Gesichtsbogen

Die CranioMandibuläre Dysfunktion CMD ist ein Überbegriff für strukturelle, funktionelle, biochemische und psychische Fehlregulationen der Muskel- oder Gelenkfunktion der Kiefergelenke. Diese Erkrankungen können schmerzhaft sein.

Durch gezielte Anamnese und Therapie mit Aufbiss-Schienen helfen wir Ihnen, Ihre Schmerzen zu lindern. Der Gesichtsbogen (Bild) dient zur schädelachs-orientierten Modellübertragung des Oberkiefers in den Artikulator.

Eine unterstützende Maßnahme durch Physiotherapie ist in einigen Fällen hilfreich.

 

Vorteile für meine Patienten

„Zähneknirschen kann verschiedene Ursachen haben. Die Auswirkungen sind Schmelzverlust und damit Verlust des Zahnschutzes. Durch die Verwendung des Gesichtsbogens kann die Mundsituation zur Anfertigung einer Aufbiss-Schiene exakt übertragen werden. Durch exaktere Übertragung müssen Schienen weniger angepasst werden und sitzen auf Anhieb genauer.

Eine rasche Reduzierung der Kiefergelenksbeschwerden ist die Folge.